Jakobsweg 2018: Freitag 13. – Samstag 21. Juli
von Marktoberdorf nach St. Gallen

Münchner Jakobsweg

Die Gruppenpilgerreise zu Fuss auf dem Münchner Jakobsweg führt von Marktoberdorf nach St.Gallen.

Nach der Anreise von St. Gallen nach Marktoberdorf starten wir zu einer ersten Etappe nach Unterthingau. Die Wege führen währende der ganzen Pilgerreise über schöne Landschaften zu kleinen Dörfern und Weilern. Die wohltuenden  Landschaften sind geprägt von Wiesen, Wäldern und sanften Hügeln.

Kempten ist vorerst der grösste Ort, den wir erreichen. Dann wechseln sich wieder kleine Orte ab.

Im Kurort Scheidegg erwartet uns eine neu erbaute Pilgerherberge. Da die Etappe sehr kurz ist, gönnen wir uns einen freien Halbtag.

Ab Scheidegg geht es nach Lindau. Eine letzte Übernachtung auf deutschem Boden am Bodensee folgt auf der Insel Lindau.

Am Morgen fährt uns ein Kursschiff nach Rorschach auf die Schweizer Seite des Bodensees.

Eine letzte Etappe führt in die Stadt St.Gallen. Der Dom im ehemaligen Klosterbezirk begeistert durch seine einmalige räumliche und spirituelle  Wirkung.
Wir geniessen eine letzte Nacht in Einzelzimmern des Seminars St.Georgen. Bei gutem Wetter laden die nahegelegenen Natur-Weiher zum Bade.

Der Samstagvormittag dient dem gestalteten Abschluss der Reise, um frisch gestärkt den Heimweg anzutreten.
Mit einem gemeinsamen Mittagessen oder Picknick (je nach Wetter) beenden wir unsere Pilgerreise in St. Gallen.
Die Heimreise kann ab 14 Uhr vorgesehen werden.

Der Etappenplan mit Distanzangaben.
Organisatorisches  –  Anmeldung
Bilder vom Münchner Jakobsweg

 

 

 

Menü