Links zur Reiseplanung

Es gibt drei hauptsächliche Arten der Reiseplanung für die Anreise zu einem Startpunkt auf dem Jakobsweg: mit der Bahn, mit dem Fernbus, mit dem Flugzeug. Für die Rückreise empfehle ich die ersten zwei Transportmöglichkeiten. Sie sind langsamer als das Flugzeug. Mit ihnen bekommt man ein Gefühl für die ganze Reise. Seelisch ist es besser dem Pilgern angepasst. Die Zeit auf der Reise ermöglicht ein inneres Ankommen besser als der schnelle Flug. Ganz zu schweigen von der ökologischen Komponente.
Der Vorteil der Fernbusse: kein Umsteigen, spontanes Buchen gut möglich. Der Vorteil der Bahn: mehr Bewegungsfreiheit während der Reise, spontanes Buchen gut möglich.

  • SBB – internationaler Fahrplan der Bahnen. Internationale Tickets zu kaufen bei: https://de.trainline.ch/
  • ALSA – (engl., span.) Fernbusse ab Zürich, Bern, Bulle, Lausanne, Genf nach Frankreich (Lyon, St.Etienne, Bayonne) und Spanien (Irun, Bilbao, Burgos, Santiago) und zurück
  • ALSA-EGGMANN (Eurolines) – (deutsch, franz. und diverse Sprachen) Fernbusse ab Zürich, Bern, Bulle, Lausanne, Genf nach Frankreich (Lyon, St.Etienne, Bayonne) und Spanien (Irun, Bilbao, Burgos, Santiago) und zurück
  • SWISS – kostengünstige Linien-Flüge einfach oder retour nach oder von Spanien (Madrid, Bilbao, Santiago, Porto) – ausgenommen die Wintermonate
  • LUFTHANSA – Direktflüge von und nach Frankfurt am Main und Santiago de Compostela

zurück zur Link-Übersicht

Reiseplanung mit dem Bus zum Startort

Fern- und Regionalbusse sind eine bequeme Art des Reisens – in Spanien sehr ausgebaut.

Menü