Pilgerreise 13.-21. Juli 2018

von Marktoberdorf nach St.Gallen auf dem Münchner Jakobsweg

Die folgenden Bilder zeigen den Verlauf des Münchner Jakobsweges in die Schweiz. Der Weg geht über Lindau, per Schiff nach Rorschach und von dort weiter über St.Gallen nach Einsiedeln. Dieser Weg führt direkt nach Genf und Le Puy-en-Velay. In St.Gallen befindet sich eine Pilgerherberge, die sich als erster Etappenhalt in der Schweiz anbietet.

Teil 1: St.Gallen-Marktoberdorf; Marktoberdorf-Kempten
zur Pilgerreise bereit
Anreise nach Marktoberdorf
Kaffeehalt mit Überprüfung der Ausrüstung
Startritual in der evang.lutherischen Johannes-Kirche Marktoberdorf
erste Wegstrecke entlang der Strasse
Geisenried
erstes Gruppenbild
Motto: Weitblick
Kalbshaxen im Felderwirt Unterthingau
Schweigestunde ab Unterthingau
Weitblick in die Alpen
nahe Alpe Beichelstein mit Restaurant
die lange Strasse - Beppo lässt grüssen
Waldkapelle
ein beschaulicher Ort
ausgedehnter Kemptner Wald
Kunst am Weg
Mittagsrast nahe dem Dengelstein
entwurzelt
Natur-Tor
gemotzt wird rechts ...
Rast unter der Autobahn
eigene Romantik
Natur versus Beton
Wegkreuz
Kempten in Sicht
ein kühles Bier zur Ankunft
Teil 2: Kempten – Weitnau
von Kempten nach Maria-Berg hinauf
nach Maria-Berg Richtung Herrenwies-Weiher
Rückblick nach Kempten
Rast am Herrenwies-Weiher
stolze Bäume am Weg
auf dem alten Bahntrassee der Isny-Bahn
charmanter Empfang in Buchenberg
mit idyllischem Badeweiher
Hotel Sommerau - einmalig schöne Unterkunft
Startvorbereitung
Weg durch die grüne Natur
Kirchtum Rechtis
Rechtis - abseits von allem gelegen
weiter Richtung Weitnau
Aufstieg zu den Höhen
wie eine Oase in der Kuhweide
immer wieder schöne Ausblicke von oben
hinauf zum Sonneckgrat
eine Hütte lädt zur Rast im Schatten
Krone Weitnau als Herberge
Hahn und Kreuz beisammen
Teil 3: Weitnau – Weiler via Variante Eistobel – Scheidegg
Richtung Sibratshofen
nahe dem Eistobel, das extra begangen werden müsste
Zufluss zum Eistobel
Aufstieg zum Kapf
Kapf 916 m
Weitblick tut gut
Blick nach Harbatshofen hinunter
lasst uns hier drei Hütten bauen...
Waldweg nach Harbatshofen
kein Hindernis ist gross genug...
Rast auf einer Baustelle bei Rutzhofen
hinauf zum Balzer-Berg
alt und neu
Wald-Rast
Blick nach Simmerberg
noch ein Tobel... vor Simmerberg
Rast in Simmerberg
Simmerberg, im 13. Jahrhundert vom Kloster St.Gallen gegründet und bis 1570 zu St.Gallen gehörig
Abendunterhaltung in Weiler
Kreuzigungsgruppe mit Maria Magdalena
Jakobus an der Decke des Kirchenschiffes
Rucksackparking
auf dem Weg nach Bremenried
immer wieder eine Kapelle am Weg
Altarstein am Waldrand
St.Martina-Kapelle in Schalkenried
Kontakt mit der Bäuerin
auf Gallusspuren in Scheidegg
mehr auf www.gallus-pilgern.ch
Teil 4: Scheidegg – Lindau
Labyrinth in der Auferstehungskirche von Scheidegg
dem Labyrinth von Chartres nachempfunden
Ende der Morgeneinstimmung
Gallus-St.Mang - Kapelle Scheidegg
von Scheidegg runter, dann wieder hinauf
der Schatten gehört zu mir
schöne Schweigestunde
Halt in der Wendelin-Kapelle
Rast in Sigmarzell in einem privaten Garten (mit Erlaubnis)
Blick von der Mittagsrast auf dem Boden
der Bodensee im Blick
Gedächntiskapelle oberhalb Lindau
fast wie fliegen...
Gruppenbild an besonderem Ort
auch hier führt der Weg weiter
lauschiges Gartenrestaurant Montfort Schlössle www.montfort-schloessle.de
Tafel zum Tagesziel
Strahlen zum Empfang
St.Verena-Kirche Lindau
am Bodensee angelangt
Brücke zur Insel Lindau
im Gasthaus zum Sünfzen (kein Schreibfehler...)
Spaziergang abends zum See
spontanes Bad einiger Pilgerinnen im See bei Mondenschein
Nachtkulisse Lindau-Insel
Teil 5: Lindau – St.Gallen
Morgenbad bei Sonnenaufgang
das Schiff steht zur Überfahrt bereit
Hafen im Morgenlicht
Zustieg nach Rorschach
Abschied von Lindau
in froher Erwartung
Ferien-Momente
Rorschach Hafen naht
erste Schritte auf Schweizer Boden
ein Labyrinth entdeckt
Überraschungsempfang beim Jakobsbrunnen
es wird extra für uns geläutet - sonst täglich um 11 und 19 Uhr
Überquerung einer anderen 'Pilger-Route'
hinauf nach Schloss Sulzberg
Richtung Untereggen
Theri erklärt ihren Weiler, wo sie aufgewachsen ist
bei der Magdalena-Kirche Untereggen
Mittagsbuffet mit Baumaterial
Wäscheständer nature
Blick zurück zur Magdalena-Kirche, die grad renoviert wurde
hinunter zum Martins-Tobel
Richtung Vogelherd
Linsebühlkirche St.Gallen
Unterkunft im Seminar St.Georgen
zum Schlussritual auf dem Freudenberg
Weitsicht vom Freudenberg
Blick zu den Weihern
Rückblick auf die Pilgerreise
Schlussbild auf dem Freudenberg
Abstieg nach St.Georgen
noch ein Labyrinth bei der Kirche St.Georgen
Chorwand: Wenn uns unser Herz auch verurteilt - Gott ist grösser als unser Herz (1.Joh 3)
St.Galler Bratwurst als heimatliche Begrüssung
ein weiser Spruch zum Abschluss
Muschel zuhause
Jakobus hat zuhause geschaut

Startbild

Schlussbild

 

 

 

 

Menü