Buchbesprechungen von Büchern, die entweder neu erschienen sind oder die ich in Zusammenhang mit dem Pilgern entdeckt habe.

Buchbesprechungen

Besprechung von Büchern, die entweder neu erschienen sind, die mir zugesandt wurden oder die ich in Zusammenhang mit dem Pilgern entdeckt habe.
Buchtitel, Autor/Autorinzum Inhalt
Michael Kaminski
Pilgern quer durch's Jahr. 12 Wege für die Seele.
Taschenbuch, 224 Seiten, Claudius-Verlag 2019.
Michael Kaminski verfügt über jahrelange Erfahrung im Pilgern, sei es alleine oder als Begleiter von Gruppen. Die Grundidee des Buches ist einfach: 12 Pilgerwege werden mit einem Lebensthema verknüpft, das der Jahreszeit entspricht. Vorschläge zur Gestaltung eines einzelnen oder mehrerer Tage sind als Inspirationsquelle gedacht. Aufgelockert wird das Buch durch die Schilderung von persönlichen Begegnungen auf einem Pilgerweg und spezifischen Fragen zum Pilgern wie 'was ist eine echte Pilgerin?'.
Wer selber Pilgertage gestaltet, wird hier einige Anregungen finden. Aber auch Pilgerinnen und Pilger, die sich zum Pilgern im Voraus oder danach Gedanken machen, finden hier viele wertvolle Ausführungen.
Hans Beumer
Swiss Camino.
Volume I: North-East Switzerland.

Swiss Camino Band I

Volume I: NE (Nord-Ost) - 332 Seiten, 445 Bilder, 15 Karten, 54 Tabellen/Grafiken, 10 Etappen,
CHF 27.00
Auch als E-Book erhältlich. (www.hansbeumer.ch)
Band I: von Rorschach resp. Konstanz nach Einsiedeln.
Das 3-bändige Werk von Hans Beumer ist auf Englisch erschienen. Es beschreibt erstmals alle römisch-katholischen und evangelisch-reformierten Kirchen, Kapellen und Klöster entlang des Jakobsweges Schweiz, dem Swiss Camino. Die religiösen Stätten sind mit eigenen Fotos, den Grunddaten zum Bauwerk sowie einer kurzen geschichtlichen Übersicht versehen. Als Hilfestellung für das konkrete Pilgern sind Karten der Etappen sowie auf einer einzelnen Seite Grafiken mit Höhenprofilen Distanzangaben zu den einzelnen Etappen vorhanden. Im Anhang befinden sich Tabellen mit allen Kirchen entlang des Weges, den Namen der Patronate sowie einer Information zu den Klöstern am Weg. Alle dazugehörenden Heiligen werden im Anhang kurz beschrieben.
Dieses Werk mit seiner unglaublichen Fülle an Informationen ist allen zu empfehlen, die sich für die spirituellen Orte am Pilgerweg interessieren.
Hans Beumer
Swiss Camino.
Volume II: Central Switzerland.

Swiss Camino Band II

Volume II: CS (Zentralschweiz) - 456 Seiten, 792 Bilder, 18 Karten, 53 Tabellen/Grafiken, 14 Etappen, CHF 32.00
Auch als E-Book erhältlich. (www.hansbeumer.ch)
Band II: von Einsiedeln nach Fribourg inkl. Route via Luzern-Burgdorf-Schwarzenburg.
Das 3-bändige Werk von Hans Beumer ist auf Englisch erschienen. Es beschreibt erstmals alle römisch-katholischen und evangelisch-reformierten Kirchen, Kapellen und Klöster entlang des Jakobsweges Schweiz, dem Swiss Camino. Die religiösen Stätten sind mit eigenen Fotos, den Grunddaten zum Bauwerk sowie einer kurzen geschichtlichen Übersicht versehen. Als Hilfestellung für das konkrete Pilgern sind Karten der Etappen sowie auf einer einzelnen Seite Grafiken mit Höhenprofilen Distanzangaben zu den einzelnen Etappen vorhanden. Im Anhang befinden sich Tabellen mit allen Kirchen entlang des Weges, den Namen der Patronate sowie einer Information zu den Klöstern am Weg. Alle dazugehörenden Heiligen werden im Anhang kurz beschrieben.
Dieses Werk mit seiner unglaublichen Fülle an Informationen ist allen zu empfehlen, die sich für die spirituellen Orte am Pilgerweg interessieren.
Hans Beumer
Swiss Camino.
Volume III: South-West Switzerland.

Swiss Camino Band III

Volume III: SW (Südwestschweiz) - 272 Seiten, 412 Bilder, 12 Karten, 38 Tabellen/Grafiken, 9 Etappen,
CHF 24.00
Auch als E-Book erhältlich. (www.hansbeumer.ch)
Band III: von Fribourg nach Genf inkl. Route via Payerne.
Das 3-bändige Werk von Hans Beumer ist auf Englisch erschienen. Es beschreibt erstmals alle römisch-katholischen und evangelisch-reformierten Kirchen, Kapellen und Klöster entlang des Jakobsweges Schweiz, dem Swiss Camino. Die religiösen Stätten sind mit eigenen Fotos, den Grunddaten zum Bauwerk sowie einer kurzen geschichtlichen Übersicht versehen. Als Hilfestellung für das konkrete Pilgern sind Karten der Etappen sowie auf einer einzelnen Seite Grafiken mit Höhenprofilen Distanzangaben zu den einzelnen Etappen vorhanden. Im Anhang befinden sich Tabellen mit allen Kirchen entlang des Weges, den Namen der Patronate sowie einer Information zu den Klöstern am Weg. Alle dazugehörenden Heiligen werden im Anhang kurz beschrieben.
Dieses Werk mit seiner unglaublichen Fülle an Informationen ist allen zu empfehlen, die sich für die spirituellen Orte am Pilgerweg interessieren.
Hildegard Aepli / Eva-Maria Faber (Hrsg.)
Ein weiter Weg. 1200 km für eine Kirche mit den Frauen.
150 Seiten, CHF 38. ISBN 978-3-905906-30-1
Verlag am Klosterhof St. Gallen, 2018.
Die Theologin Hildegard Aepli hatte eines Tages den Einfall, an Papst Franziskus in Rom zu gelangen, um auf die ungelöste Frage der Stellung der Frauen in der Kirche aufmerksam zu machen. Zum Einfall gehörte, dies in Form einer Pilgerreise von St.Gallen nach Rom umzusetzen.
Ein Kernteam von 9 Frauen nahm den ganzen Weg bis Rom unter die Füsse. Es bestand die Möglichkeit, sich unterwegs der Gruppe für eine oder mehrere Etappen anzuschliessen. Dies wurde von über 1600 Personen wahrgenommen.
Zu dieser Reise ist ein Buch erschienen. Es fällt schon von der Machart her auf. Die Bilder und Texte ergänzen sich und lassen etwas von der Atmosphäre erahnen, die sich in dieser Zeit der Pilgerreise entwickelt hatte.
Rezension
Buchbesprechung_ein-weiter-Weg
Ferdinand Karer
Gehen und staunen.
Mein Pilgerweg nach Rom.
Ferdinand Karer
2019 Tyrolia, 144 Seiten, 64 farb. Abb., 20.5 cm x 12.5 cm, 17.95 EUR
Rezension von Josef Schönauer
Detlev Lienau
Das Weite suchen.
Pilgern - mit Gott auf dem Weg sein.
Detlev Lienau
Taschenbuch, 128 Seiten, kartoniert, 12 x 18,6 cm.
Brunnen-Verlag Giessen 2018. 1. Auflage.
Rezension von Josef Schönauer
Oliver Dunskus
Die 88 Tempel von Shikoku Ein praktischer Reiseführer für Pilger.
oliver dunskus 88 Tempel
231 Seiten, BodD - Books on Demand, Archtop-Verlag Hilden 2018. Soft Cover.
Beschreibung der einzelnen Tempel, Geschichte und Bedeutung der Tempel. Praktische Hinweise für die Pilgerinnen und Pilger zum Weg, Herbergen, Besonderheiten. Tipps für die Orte darum herum.
Kleines Wörterbuch japanisch
Kay Löffler (Hrsg.)
Die den Weg fanden. Geschichten über den Jakobsweg.
Kay Löffler
138 Seiten, Engelsdorfer Verlag 2017. Taschenbuch.
Eine Sammlung von Erlebnisgeschichten zum Jakobsweg.
Angereichert durch kurze Zitate rund um das Pilgern.
Leicht lesbar und angenehm gross geschrieben.
Eine Bereicherung der vielfältigen Jakobsweg-Literatur.
Eigene Erfahrungen vom Jakobsweg finden Resonanz.
Herbert Noack
Albtraum Jakobsweg
Mord auf der Via Podiensis
Herbert Noack
304 Seiten. Verlag book on demand 2017.
Sarah und Franz pilgern auf der französischen Via Podiensis nach Santiago de Compostela. Schon kurz nach Le Puy en Velay versucht man, sie vom rechten Weg abzubringen ... Das ist nur der Beginn einer Reihe von unglaublichen und spannenden Ereignissen, in die beide Pilger verwickelt werden....
weitere Angaben siehe nächstes Buch unten von Herbert Noack
Herbert Noack
Albtraum Jakobsweg
Nigra sum sed formosa (aus dem Hohelied Salomos)
Herbert Noack
264 Seiten. Verlag Tredition Hamburg 2015. Erhältlich als Taschenbuch, Buch oder e-Book.

Der erfahrene Jakobspilger Herbert Noack zeichnet in seinem Kriminalroman Erlebnisse vom Jakobsweg nach. Dieser führte ihn über den Schwabenweg von Konstanz durch die Schweiz nach Le Puy. Verschiedene Ereignisse am Weg verdichten sich zu einem unheimlichen Mosaik, das auch die Jahrhunderte durchweht.
Wer den Weg kennt, wird verschiedene Details aus eigener Erfahrung kennen. Auch Gedankengänge zum Sinn des Pilgerns in der heutigen Zeit sind in die Handlungen verflochten.
Das vorliegende Werk bietet einen anderen Zugang zum Pilgerweg und damit verknüpfte Erlebnisse als es ein reiner Erfahrungsbericht zu leisten vermag. Webseite des Autors
Kathrin Hützen
Von Lissabon nach Santiago de Compostela.

Kathrin Hützen
Caminho Portuguès inklusive Fatima.
2. neu überarbeitete Auflage 2014.
Wegbeschreibungen. Karten und Farbfotos.
Fr. 24.90
Auch erhältlich als E-Book oder mit GPS-Tracks.
Bestellung
In der Einleitung sind Tipps für Gepäck, die Vorbereitung und allgemeine Pilger-Reiseinfos zusammengestellt.
Die Etappen sind übersichtlich zusammen gestellt. Angaben zum Wegverlauf, zu Sehenswürdigkeiten am Weg, zu Herbergen, Hotels, Paradores und Pensionen sowie Restaurants.
Im Schlussteil finden sich Distanztabellen, ein Wörterbuch für Pilgerbedarf und eine Übersichtstabelle für Herbergen mit Charakterisierung.
Gewicht: 318 gr. Taschenbuchformat.
Kathrin Hützen
Camino del Norte - Camino de la Costa Jacobsweg/ Küstenweg
Von Irun bis nach Santiago de la Compostela

Camino del norte
2. überarbeitete Auflage 2017.
Wegbeschreibungen mit Höhenprofil, Karten, Unterkunftsadressen und Farbfotos.
Fr. 23.90
Bestellung
Das Buch ist mit praktischer Ringbindung versehen.
In der Einleitung sind Tipps für Gepäck, die Vorbereitung und allgemeine Pilger-Reiseinfos zusammengestellt.
Zu Beginn sind Tipps für Pilger aufgezeichnet.
Die einzelnen 31 Etappen werden kurz und knapp beschrieben. Zu einzelnen Ortschaften am Weg gibt es eine kurze Beschreibung. Am Schluss ist eine Distanztabelle aufgeführt.
Gewicht: 334 gr.
Max Hützen
Camino Francés - der Jakobsweg. Von Saint Jean Pied de Port nach Santiago de Compostela.
Max Hützen
1. Auflage 2017.
Wegbeschreibungen mit Höhenprofil, Karten, Unterkunftsadressen und Farbfotos.
Fr. 23.90
Auch erhältlich als E-Book oder mit GPS-Tracks.
Bestellung
Das Buch ist mit praktischer Ringbindung versehen.
In der Einleitung sind Tipps für Gepäck, die Vorbereitung und allgemeine Pilger-Reiseinfos zusammengestellt.
Zu Beginn sind die üblichen Tipps für Pilger aufgezeichnet.
Die einzelnen Etappen werden kurz und knapp beschrieben. Zu einzelnen Ortschaften am Weg gibt es eine kurze Beschreibung. Am Schluss ist eine Distanztabelle aufgeführt.
Gewicht: 235 gr.
Gerhard Treiber
Die besten Jakobswege. Auf fünf verschiedenen Jakobswegen nach Santiago.
Gerhard Treiber
1. Auflage 2016.
Fr. 23.90
Auch erhältlich als E-Book oder mit GPS-Tracks.
Bestellung
Das Buch ist mit einer praktischen Ringbindung versehen.
Die Idee des Buches: ein Weg bestehend aus 'the best of' zwischen Hendaye und Santiago.
In der Einleitung sind Tipps für Gepäck, die Vorbereitung und allgemeine Pilger-Reiseinfos zusammengestellt.
Die Etappen sind mit einer knappen Wegbeschreibung, Farbfotos, Grundinfos zu Orten am Weg, Höhenprofil, Angaben zu Herbergen und Karten versehen.
Am Schluss befindet sich eine Übersichtstabelle zu Herbergen und ein kleiner Pilger-Sprachführer.
Gewicht: 221 gr
Rod Hützen
Von Ferrol nach Santiago de Compostela.
Rod Hützen
Camino Inglés.
1. Auflage
Fr. 23.90
Auch erhältlich als E-Book oder mit GPS-Tracks.
Bestellung
In der Einleitung sind Tipps für Gepäck, die Vorbereitung und allgemeine Pilger-Reiseinfos zusammengestellt. Die sechs Etappen werden dargestellt mit Farbfotos, kurzen Weginfos, Angaben zu Ortschaften am Weg, Unterkünften, Höhenprofil, Karte. Im Anhang befindet sich ein Pilger-Sprachführer und eine Herbergsliste.
Gewicht: 52 gr
Herbert Kraume
Auf heiligen Wegen. Geschichte, Mythos und Kultur des Pilgerns.
heilige Wege
zahlreiche farbige Abbildungen. Thorbecke Jan Verlag
März 2008 - gebunden - 112 Seiten. Fr. 41.90
Schön gemachtes und gut lesbares Buch mit interessanten Informationen zu heiligen Wegen der Weltreligionen, zur biblisch-christlichen Sicht der Pilgerschaft, und zu den Pilgerwegen nach Jerusalem, Rom und Santiago.
Ignatius von Loyola
Bericht des Pilgers
Herausgegeben von Michael Sievernich. Übersetzt von Michael Sievernich
Bericht des Pilgers
Illustriert von Peter Paul Rubens. s / w. Abbildungen. Marix Verlag. März 2006 - gebunden - 236 Seiten
CHF 27.40.
Der Gründer des Jesuitenordens Ignatius von Loyola schildert in seiner Biographie sein Leben unter dem Bild eines Pilgers. Ignatius wurde in Loyola, Navarra, gut 100 km nördlich von Pamplona, geboren.
Ihn führte seine äussere Pilgerreise via Rom und Venedig nach Jerusalem.
José Luis Iriberri SJ / Chris Lowney
Der Ignatiusweg. von Loyola über Saragossa nach Manresa
Aus dem Spanischen übersetzt von Elisabeth Schick und Gabriele Stein.
304 Seiten. 162 farb. Abb., 48 Kartenskizzen, 28 Höhendiagramme und 1 Übersichtskarte und 1 historische Karte. 21 cm x 11.5 cm. 2016 Tyrolia-Verlag. CHF 34.90, 29.95 Euros.
Auf den Pilger-Spuren des hl. Ignatius von Loyola bei San Sebastian bis nach Manresa bei Barcelona. 676 km in 27 Etappen beschrieben.
Ein wertvoller Sonderteil ist: der innere Weg des Pilgers mit vielen Meditationsanregungen, Impulsen, Bibeltexten und Gebeten analog der Etappen.
John O'Donohue
Schönheit.
Das Buch vom Reichtum des Lebens.
Schönheit
DTV Deutscher Taschenbuch Verlag. 2004 - 320 Seiten. Fr. 25.90
Die Schönheit als Kraft, als geheimnisvolle Macht, in der Natur, in der Musik, in den Farben, in Gott.
Nicht nur die Thematik der Schönheit hat mich zutiefst angesprochen, sondern auch die sehr schöne Sprache. Der Mensch wird oft als Pilger bezeichnet und dessen Leben so betrachtet.

Zitat: "Wenn man das Gefühl zurück gewinnt, das eigene Leben sei eine Entdeckungsreise, befindet man sich wieder mit sich selbst im Einklang. Nimmt man sich die Zeit, voller Ehrfurcht zu reisen, dann entfaltet sich vor einem ein reicheres Leben. Dann schmücken Momente der Schönheit den Alltag. ... Wo das Ziel schön ist, verwandelt sich die Reise in ein Abenteuer der Schönheit." S.43
Esther Kleinhage
Mit der Sonne Richtung Westen. Begegnungen auf dem Jakobsweg.
Richtung Westen
339 Seiten. Verlag Hützen & Partner 2014. Fr. 31.90
aus dem Text von 'Buch.ch': Es gehört schon eine Portion Mut und Neugier dazu, sich als Frau allein auf einen 2.100 km langen Fussmarsch quer durch Europa zu machen. Esther Kleinhage bricht an einem Wendepunkt in ihrem Leben auf und geht zu Fuss von Lausanne in der Schweiz über viele verschiedene Jakobswege bis nach Santiago de Compostela in Spanien. Die täglichen Ungewissheiten des Weges mit Humor und Offenheit zu akzeptieren und bis zum Schluss durchzuhalten, gibt ihr neuen Lebensmut und das Selbstvertrauen, wichtige Dinge anders zu sehen und konsequenter zu handeln.
Eva Gruber
Vía de la Plata. Der Jakobsweg von Sevilla nach Santiago de Compostela
Bildband via de la plata
Tyrolia Verlagsanstalt Gm. März 2010 - gebunden - 160 Seiten. 840 Farbabb. CHF 49.90, 29.95 Euros
Einer der ersten Bildbände zur Via de la Plata. Diese alternative Route des Jakobsweges gewinnt zunehmend an Bedeutung. Der Band beschreibt den Weg in Etappen. Eingestreut sind besinnliche Worte. Das Ganze ist reich bebildert.
Cordula Rabe, Stefan Rosenboom
Jakobsweg
Bildband Jakobsweg
Fotos von Stefan Rosenboom. Bergverlag Rother. November 2009 - gebunden - 228 Seiten, 1. Auflage. 100 Farbfotos. 31, 0 cm / 26, 8 cm / 3, 3 cm ( B/H/T ). 49.90 Euros; SFR 87.00
Cordula Rabe schreibt diesen wunderbar bebilderten Band mit profunder Kenntnis, sowohl in historischer Hinsicht wie auch aus dem Erleben als Pilgerin heraus. Der Band besticht durch seine schöne Gestaltung und die interessant aufgenommenen Fotos und macht es einem als Leser schwierig, ihn nach dem Öffnen wieder zu schliessen.
Andreas Drouve
Der Jakobsweg
Bildband Jakobsweg
180 Farbfotos und farbige Karte. Fotos von Björn Göttlicher.
Reich Verlag Ag. September 2008 - gebunden - 206 Seiten. CHF 92.00
Ein Bildband in hoher Qualität sei es fotographisch, sei es textlich. Andreas Drouve lebt in Spanien und hat bereits mehr als 20 Titel zum Jakobsweg veröffentlicht. Besondere Beachtung erhalten Aspekte wie die Geschichte des Pilgerweges und des Pilgerns auf dem Jakobsweg. Die Bilder stammen vom camino francés in Spanien.
Nancy Louise Frey
Santiagopilger unterwegs und danach.
frey Santiagopilger unterwegs
Verlag Manfred Zentgraf 2002, 344 Seiten.
Die Anthropologin Nancy Frey hat zwischen 1992 und 1998 zahlreiche Pilgerinnen und Pilger zu ihren Erfahrungen auf dem Jakobsweg und danach befragt.
Christian Schlüer & Ernst-Jacob Jaberg
99 Pilgergeschichten
Jaberg, Pilgergeschichten
Auf dem Jakobsweg von Istein bei Basel bis Santiago de Compostela.
Eigenverlag www.schlueer-gmbh.ch 2015 2. Auflage
In lockerer Art pro Seite ein Erlebnis auf dem Jakobsweg geschildert. Viel Humor.
Hans Jürgen Arens
Jakobus. Apostel der Ibero-Kelten.

Arens, Jakobus. Apostel der Inbero-Kelten
M-Verlag Mainz, 2012 Neuauflage. 188 Seiten.
Der Autor versucht aufgrund von Überlegungen zur damaligen Wirtschaft und dem Handel zwischen Orient und Nordwestspanien zu belegen, dass Jakobus als Missionar in Spanien gewirkt haben könnte. Interessanter Ansatz. Auch die Kultur und Religion der Kelten wird betrachtet. Sowie Spuren der Jakobusverehrung in Spanien vor der Entdeckung des Grabes in Santiago.
Bärbel Beinhauer, Edith Franke, Christa Frateantonio (Hg.).
Religion, Raum und Natur
Bärbel Beinhauer
Marburger Religionswissenschaft im Diskurs 1. LIT 2017
Was haben eine Kapelle, ein Wellness-Center, ein Yoga-Studio, ein Garten der Religionen, eine Moschee im Güterbahnhof, eine Autobahnkapelle und ein Raum der Stille miteinander zu tun? – Sie alle sind gestaltete Räume, die sich an ein bestimmtes Publikum richten und diesem dazu verhelfen wollen, eine spirituelle Erfahrung je nach Bedürfnis und Prägung zu machen.
Der Pilgerweg als Raum wird nicht betrachtet.
Rezension von J.Schönauer:
Rezension_B.Beinhauer-Koehler_Religion-Raum-Natur
Saburo Shawn Morishita (Hg.).
Materiality in Religion and Culture.
Saburo Morishita
Marburger Religionswissenschaft im Diskurs 2. LIT 2017
Tenri University - Marburg University Joint Venture Project
Ohne es so zu benennen, könnte man die Artikelsammlung als eine Annäherung an das Heilige bezeichnen. Die Architektur als Text zu lesen, wie Masahiko Okada in seinem Artikel ‚the Role of Architecture in the Study of Modern Japanese Religions‘ (S.179-187) vorschlägt, geht in diese Richtung. Alle Artikel behandeln die Zusammenhänge von Architektur, Philosphie, Religion und Kultur anhand konkreter Bauwerke und Lehren in verschiedenen Ländern der Welt. So zeigen mehrere japanische Beiträge Aspekte des modernen Japans verbunden mit der shintoistischen und buddhistischen Lehre auf. Das Moderne tritt dadurch hervor, dass in der Architektur Verbindungen mit dem Westen aufgezeigt sind.
Die Pilgerwege werden nicht eigens untersucht.
Rezension von J.Schönauer:
Rezension_Saburo-Shawn-Morishita_Materiality-in-Religion-and-Culture

 

Menü