Was ist der Jakobsweg

Der Jakobsweg – ein Wegesystem

Karte Jakobsweg in EuropaDer Jakobsweg oder Jakobusweg ist ein ganzes Wege-System. Es ist richtig, von den Jakobswegen in der Mehrzahl zu sprechen. Eine Karte zu den Jakobswegen in Europa findet sich hier.
So wie die Verästelungen von Bachläufen und Flüsschen zu ein ganzes Flusssystem bilden und mit der Zeit zu einem grossen Fluss werden, durchqueren verschiedenste Wege ganz Europa und vereinen sich zu Hauptwegen.
In Spanien münden die Jakobswege in den Camino Francés. Er führt von St.Jean-Pied-de-Port über die Pyrenäen nach Roncesvalles. Von dort führt der Weg bis nach Santiago de Compostela in Nordwestspanien und noch weiter bis ans Cap Finisterre am Atlantik.
Die Länge des Weges ab der Schweiz (Rorschach) beträgt ungefähr 2350 km. Siehe in der Übersichtstabelle die Laenge und Distanz von Jakobswegen.
Die durchschnittliche Pilgerzeit für diesen Weg beträgt drei Monate ohne den Heimweg (berechnet auf der Grundlage von ca 25 km pro Tag).

Der Begriff Jakobsweg 

Jakobus-Familie-Luzern

Familie des Jakobus – Vater Zebedäus, Mutter Maria Salome, Bruder Johannes

Der Begriff Jakobusweg bezieht sich auf den Apostel Jakobus den Älteren. Er war zusammen mit seinem Bruder Johannes einer der zwölf Apostel Jesu. Nach der Legende war er in Spanien als Missionar unterwegs. Herodes liess ihn in Jerusalem enthaupten. Nach seinem gewaltsamen Tod in Jerusalem wurden seine Gebeine gemäss einer Legende über das Mittelmeer nach Galicien gefahren. In Santiago de Compostela wird nun sein Grab verehrt. Die Wege, die nach Santiago führen, erhielten den Namen Jakobsweg. Es entwickelten sich auch andere Namen wie Sternenweg und Milchstrasse.
Zur Person des Apostels Jakobus dem Älteren siehe hier.

weiter in – Jakobswege in Europa

Menü