Ein umfassendes Buch zum Pilgern

passend zum Heiligen Jahr 2021/2022 in Santiago de Compostela und zur Vorbereitung oder Nachbereitung einer Pilgerreise.

Etwas blättern auf den ersten Seiten im Buch mit Inhaltsverzeichnis.

Buchcover: Pilgern erdet und himmelt

Absicht und Inhalt des Buches

Mit diesem Buch nehme ich Sie mit auf eine Entdeckungsreise. Wer schon gepilgert ist, wird neue Zusammenhänge entdecken und sich neu auf dem Weg fühlen.
Wer gedenkt, eines Tages einen Pilgerweg unter die Füsse zu nehmen, wird hier viele Anregungen und neue Motivation finden.

Die Themen sind zum Teil überraschend:
Gibt es Verbindendes zwischen den Tierwanderungen und den Pilgernden?
Was haben Gasthäuser mit dem Pilgern zu tun?
Was verbindet die Pilgernden mit Eremitinnen und Eremiten?

Andere Inhalte sind naheliegend und doch oft nicht wirklich bekannt:
Wie kam der Jakobsweg zu seinem Namen?
Welche Symbolik zum eigenen Leben kann von einer Pilgerausrüstung abgelesen werden?
Was sagen uns die Füsse, der Rücken, der Gang?

Pilgerreisen bilden eine Konstante in der Menschheitsgeschichte.
Wie schlägt sich dies in der Bibel und in verschiedenen Religionen nieder?
Welche Erfahrungen des Apostels Jakobus sind mit Erfahrungen heutiger Pilgerinnen und Pilger vergleichbar?

Das Buch zeigt auf, warum das Pilgern ein wertvolles und kostbares Mittel ist, sich mit dem eigenen Leben, mit der eigenen Spiritualität und der Spiritualität der vergangenen Jahrhunderte auseinanderzusetzen.

Exemplarisch sind konkrete Erfahrungen und Erlebnisse auf dem Jakobsweg eingestreut.
Fotos, aufgenommen vom Autor auf verschiedenen Jakobswegen illustrieren die Inhalte.

Und fast nebenbei gibt es einige praktische Hinweise zum Pilgern.
Vom Packen des Rucksacks über das Verhindern von Blasen, zum Beziehen einer Unterkunft und einer gelungenen Heimkehr können praktische Erfahrungen hilfreich sein.

Angaben zum Buch

Josef Schönauer: PILGERN ERDET UND HIMMELT. Geschichte, Spiritualität, Symbolik des Pilgerns – illustriert mit Erlebnissen auf dem Jakobsweg.
Verlag FormatOst, Schwellbrunn 2021, 240 Seiten, 170x240mm, 38 Franken, geb. ill., ISBN: 978-3-03895-026-4

Erhältlich im Buchhandel aller Länder.

Im Shop Verlagshaus Schwellbrunn oder bei der Buchhandlung zum Jakobsweg

Medienberichte

Regionaljournal Ostschweiz vom 1. April 2021 Radio SRF1
Video mit und über den Autor Link zu youtube
Artikel im Tagblatt Link (allenfalls nur für Abonnenten einsehbar)
Buchtipp auf kath.ch von Ueli Abt
Auf der Plattform kath.ch vom 24.02.21
Die Zeile, Verlagshaus Schwellbrunn: Vorstellung des Buches

Rückmeldungen – Kommentare

Zu Deinem wunderbaren «Wurf» mit Deinem Buch gratuliere ich herzlich! Ich finde die Lektüre gerade auch für unseren Ausbildungsgang der Pilgerbegleitenden sehr wichtig. Ein richtiges Kompendium und die Einblicke aus der Praxis finde ich sehr gut.
M., evang. ref. Pfarrer und Pilger, 05.03.21

Vielen Dank für dein schönes Buch – es macht mir richtig Spass, darin zu lesen. Die kurzen Beiträge und die abwechslungsreiche Reihenfolge sind anregend – auch gefällt mir dein Schreibstil, so unkompliziert direkt und ohne viel Pathos….
R., Jakobspilger, 09.03.21

Es hat mich auf eine tolle Reise mitgenommen. Ich habe manchmal gelacht, geschmunzelt, geweint oder wurde ganz ruhig und hab nachgedacht. Ich habe wieder viel gelernt vor allem über die Legenden von Jakobus. Auch über das Pilgern in der Vergangenheit lernte ich so einiges. Was mir gefallen hat, sind die kursiven Texte. Diese geben dem Buch was Persönliches. Die Aussagen der Pilgerinnen und Pilgern sind lebendig. Ich hab mich im Buch immer wieder gefunden. «Genau dies hab ich auch so oder etwa gleich empfunden und/oder erlebt».
M., Jakobspilgerin, 09.03.21 

In deinem Buch zu lesen ist was Wunderschönes. Ich staune täglich, welchen Umfang und Fülle du dem Thema Pilgern gegeben hast und tauche im Geiste jeweils voll unter! Ich lasse mir Zeit zum Lesen, um möglichst lange dabei zu verweilen!
G., Jakobspilgerin, 23.03.21

Man kann blättern und staunen, sich an einzelnen Kapiteln festlesen, vorwärts und rückwärts springen. Und wird Lust bekommen, sich auf den Weg zu machen. Die Fotos stammen fast alle von Josef Schönauer; sie machen spürbar, was Pilger antreibt, was ihnen hilft, durchzuhalten, was ihnen Kraft gibt – auch später noch, wenn sie zurück in ihrem Alltag sind. «Der Weg kann warten», lautet das Motto der spanischen Pilgerbewegung nach wie vor. Pilger aber lassen sich nicht so leicht aufhalten. Und oft beginnt er zu Hause in der Stube: beim Wandern von Seite zu Seite.
Tagblatt vom 23.03.21, Bettina Kugler

Es ist ein ansprechendes, mit persönlichen Fotos des Autors sehr schön gestaltetes Buch: fundiert und aussagekräftig für Einsteiger und ehemalige Santiagopilger, vielseitig in seinen historischen Bezügen und aktuellen Deutungsversuchen, in der verständlichen Sprache eines bewährten Seelsorgers verfasst.
Die Auseinandersetzung mit Jakobus, dem Namensgeber des legendären Weges, der Blick in Pilger- und Wallfahrten verschiedener Religionen und Kulturen und die Erwähnung weiterer Formen der Pilgerschaft runden das Buch zu einem leicht lesbaren, frischen und modernen Kompendium der Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela ab.
H., evang.ref. Pfarrer und Jakobspilger, 30.03.21

Danke vielmals, dass ich so ins Pilgerleben eintauchen kann. Ja, es gelingt dir, mich „gluschtig“ zu machen, mich auch mal auf den Weg zu machen.
M., noch nie gepilgert, 12.04.21

Du hast da etwas Grossartiges geschaffen! Die Themen sind sehr informativ, gespickt mit lebendigen Pilger-Erfahrungen!
S., erstmals gepilgert in der Schweiz, 20.04.21

Ausschnitt vom Buchrückentext

Pilgern beginnt mit der Sehnsucht nach mehr.
Dies zeigt sich besonders auf dem Jakobsweg: Frauen, Männer, Jugendliche, Erwachsene aller Schichten und Berufsgruppen, Trauernde, Fröhliche, Suchende aus aller Welt begegnen der Natur, sich selbst und anderen. Sie erfahren die Spiritualität von Generationen, Nationen, Religionen und Weisheitslehren.
Wer pilgernd unterwegs ist, erlebt das Gefühl des Aufgehobenseins in der Weite der Landschaft, neu geerdet und dem Himmel nah.
Dieses Pilgerbuch nähert sich aus verschiedenen Perspektiven der Faszination Pilgern an und hilft, Zusammenhänge zu verstehen.
Josef Schönauer pilgert seit über dreissig Jahren. Er teilt in seinem Buch die Begeisterung des Pilgerns mit allen, die schon gepilgert sind oder die eines Tages aufbrechen werden, um in das lebendige Universum der Pilgerschaft einzutauchen.

PILGERN ERDET UND HIMMELT
auf der Via Gebennensis in Frankreich zwischen Genf und Le Puy-en-Velay
PILGERN ERDET UND HIMMEL
auf dem Luzerner Jakobsweg
Via Podiensis auf dem Jakobsweg
auf der Via Podiensis in Frankreich
Sonnenblumen am Jakobsweg
Schönheiten am Weg
Jakobusmuschel in der Altstadt von St. Gallen
Jakobsmuschel, eingelassen im Pflaster der Altstadt von St. Gallen
Kathedrale Santiago, gesehen ab dem Park
Kathedrale von Santiago
Am Cap Finisterre - dem Ende des Jakobsweges
am Cap Finisterre – am Ende der Welt – Ort der Umkehr und Neu-Orientierung
Menü