St.Gallen am Jakobsweg Schweiz

St. Gallen ist die erste grosse Station am Jakobsweg durch die Schweiz. Der Jakobsweg durch die Schweiz trägt den Namen ‘via jacobi’.

Er schliesst sich an den Münchner Jakobsweg an. Dieser führt an den Bodensee nach Lindau oder Bregenz. Ab Lindau fährt ein Kursschiff über den See nach Rorschach. Auch ab Friedrichshafen oder Bregenz ist Rorschach per Schiff erreichbar. (Bodensee-Schifffahrt)

Ab Bregenz führt der Jakobsweg über Land via Rheineck nach Rorschach. Ein Faltblatt mit diesem Weg ist hier zu finden: jakobsweg-bregenz-rorschach-st-gallen 

Ab Rorschach findet sich eine gute Beschreibung auf diesem Flyer:  Via_Jacobi-Jakobsweg-Schweiz-Swiss-Camino .

Es empfiehlt sich, die erste Etappe in St. Gallen abzuschliessen. Dies insbesondere, wenn es der erste Pilgertag ist. Die direkt am Weg gelegene Pilgerherberge ermöglicht eine gemütliche Rast.

So bleibt Zeit, sich in der schönen Altstadt und den verschiedenen historischen Stätten umzuschauen. Sicher gehört dazu das UNESCO-Kulturgut rund um das ehemalige Benediktiner-Kloster St. Gallen mit Stiftsbibliothek. Sie bietet gegen Vorweisen des Pilgerpasses einen reduzierten Eintrittspreis. Auch die festliche barocke Kathedrale mit dem Stiftsbezirk sind ein Besuch wert.

Gut 100 m von der Kathedrale entfernt liegt die wild-romantische Mühlenenschlucht mit ihren Wasserfällen. Dort lebte einst (ab ca. 612) der irische Mönch-Eremit Gallus. Auf ihn geht der Name der Stadt und des Kantons zurück.

Dom St. Gallen

Dom St. Gallen – als Bischofssitz Kathedrale genannt – rechts davon die Schutzengelkapelle

360 Grad Innenansicht der Kathedrale von St. Gallen

Menü