Deutschsprachige Pilgerseelsorge in Santiago de Compostela

Vom 1. Mai bis 15. Oktober 2018 ist die deutschsprachige Pilgerseelsorge in Santiago aktiv. Das Auslandsekretariat der deutschen Bischofskonferenz trägt dieses Projekt.
Es ist praktisch durchgehend ein Dreier-Team auf ehrenamtlicher Basis in Santiago präsent.

Die Angebote sind

08:00 Uhr: deutschsprachiger Gottesdienst meist in Form einer Messfeier in der Seitenkapelle Christo de Burgos in der Kathedrale (im Kirchenschiff ganz hinten)
13 Uhr: nach dem Pilgergottesdienst besteht die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme vor dem Nordportal der Kathedrale (Seitenausgang)
16 Uhr: Austauschtreffen zur Pilgerreise im internationalen Empfangszentrum an der Rua Carreta 33 im 1. Stock (Pilgerbüro)
18 Uhr: geführter spiritueller Rundgang um die Kathedrale. Start gegenüber dem Nordportal der Kathedrale
Für Beichtgespräche steht ein Priester im Beichtstuhl Nr.2 um ab 10 Uhr und ab 17:30 Uhr.
Es können auch Einzelgespräche über den Tag gewünscht werden.

Die Seelsorge-Teams treffen sich meist ca 9 Uhr zum Frühstück in der Hospederia San Martin Pinario. Dort können sie kontaktiert werden.

Berichte

Zu den Einsätzen werden Berichte geschrieben, die sich hier finden.

Ich selber war vom 15.-28. Mai in Santiago tätig. Der Bericht dazu findet sich hier.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü