AuskunftPilger-Rorate – ein besinnliche Stunde unterwegs

Am Samstag 08. Dezember 2018 um 06 Uhr startete die Pilger-Rorate bei der Sporthalle Kreuzbleiche. 15 Personen hatten sich zu dieser frühen Stunde eingefunden.

Nach einem Impuls zum Stichwort ‘Spuren’ machte sich die Gruppe schweigend auf den Weg. Vorbei am Sportplatz Kreuzbleiche, entlang verschiedener Gassen bis zum Weg, der zur Kapelle Maria Einsiedeln führt.

In der Nähe der Kapelle begann es zu läuten. Durch diese Klänge empfangen begaben wir uns in die mit Kerzen erleuchtete Kapelle. Dort hörten wir uns das Lied ‘Maria durch ein Dornwald ging’, interpretiert von Helene Fischer, an.

Der 8. Dezember ist der Tag von ‘Maria Empfängnis’. Die Leseordnung sieht die Geschichte von der Ankündigung der Geburt Jesu aus Lk 2 vor. Dies hörten wir uns an zusammen mit einem kurzen Kommentar.

Anschliessend ging die Gruppe auf den Weg. Wer mochte, konnte sich mit jemanden über die Frage austauschen, wo ich selber Spuren Gottes in meinem Leben spürte.

Entlang dem Jakobsweg erreichten wir dann Bruggen. Dort war die Kirche St.Martin geöffnet. In der von Ferdinand Gehr gestalteten Taufkapelle wurde die Geschichte von den Spuren im Sand vorgetragen. Gott trägt über die Strecken, wo es besonders schwierig ist.

Abschliessend genossen wir einen Kaffee zum Gespräch und Geniessen im Café Frei in Bruggen.

Nächster Termin: Samstag 07. Dezember 2019 06:00 Uhr. Auskunft

Kapelle Maria Einsiedeln

Kapelle Maria-Einsiedeln am Jakobsweg nach St.Gallen-Bruggen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü