Seit dem 15. Jahrhundert wird in jenen Jahren, in denen der Jakobustag am 25. Juli auf einen Sonntag fällt, in Santiago de Compostela ein heiliges Jahr begangen.
Es wird in Spanien Xacobeo genannt.

Im 21. Jahrhundert sind es folgende Jahre:
2004, 2010, 2021, 2027, 2032, 2038, 2049, 2055, 2060, 2066, 2077, 2083, 2088, 2094. (Rhythmus: nach 6, 5, 6, 11 Jahren)
Es wird jeweils am 31. Dezember des vorangehenden Jahres feierlich eröffnet. Dabei klopft der Bischof von Santiago drei Mal an die heilige Pforte der Kathedrale. Sie wird nur im heiligen Jahr geöffnet.

Das nächste heilige Jahr wird am 31. Dezember 2020 eröffnet.

Informationen des Erzbistums Santiago

Artikel in Hinblick auf das heilige Jahr vom Bistum

Webseite zum heiligen Jahr 2021

Webseite zum Xacobeo 2021 mit vielen Aktivitäten ab dem Jahr 2020

Jakobus als Pilger, Juan de Flandes 1507. Museum Prado Madrid.

Die Vorbereitungen unter anderen Voraussetzungen

Die Vorbereitungen zum heiligen Jahr 2021 – genannt Xacobeo 2021 – sind angesichts der Krise mit dem Corona-Virus Covid-19 unter andere Voraussetzungen geraten. Am 3. Mai 2020 sagt der Präsident der galicischen Regierung, Alberto Núñez Feijóo:

"Es wird ein anderer Xacobeo sein als wir geplant hatten; Es wird ein viel einfallsreicherer Xacobeo sein, wahrscheinlich viel komplexer, aber unser Ziel ist es, erfolgreich zu sein. “

Er kündigt an, dass 5 Millionen Euros als Quersubvention geplant seien. Es wird in der Woche vom 6. Mai eine Konferenz angesagt, die sich mit den Fragen rund um den Camino de Santiago beschäftigt. Dazu sind die Tourismusorganisationen, die Jakobswegvereinigungen und die Kirche geladen. Artikel

Menü